tMap, das mobile GIS für Android

taxus

tMap ist ein einfach zu bedienendes GIS für Tablets und Smartphones. Es ist sowohl für Auskunftszwecke als auch für das Navigieren und die Datenerfassung im Gelände via GPS konzipiert. Ein Hauptmerkmal des Programms ist die große Flexibilität und die einfache Parametrierung. So lassen sich mit minimalem Aufwand Fachschalen für Ihre Aufgabe erstellen. Ein wichtiger Einsatzbereich von tMap ist die Forstwirtschaft.

Wenn Sie tMap erwerben möchten, sprechen Sie bitte unseren Vertrieb an. Noch einfacher können Sie tMap Lizenzen direkt in unserem Webshop bestellen.

shop

Weiter gehende Informationen und auch den Link zu einer Testversion finden Sie auf der Website von Taxus-IT

 

Erstellen der Kartengrundlage

tMap ermöglicht das Laden und Visualisieren von Vektordaten (.shp, .dxf) und Rasterdaten (geoTIFF). Außerdem ist der Zugriff auf die offenen und kostenfreien Karten von OpenStreetMap (OSM) sowie auf OGC-Dienste (WMS, TMS, WMTS) möglich. Das System bietet hinsichtlich Ausprägung und Darstellung von Vektoren die volle Leistung eines GIS. Im Einzelnen sind dies:

  • Klassifizieren von Objekten anhand ihrer Attribute (Klassifizierung)
  • Festlegen spezieller Darstellungen über einzelne Attribute (Einzelspezifikation)
  • Identische Darstellung aller Objekte eines Layers (einfache Darstellung)

Diese Optionen stehen bei Bedarf auch im Gelände zur Verfügung. Sie bieten damit einen, besonders für individuelle Anforderungen, hohen Anpassungs- und Arbeitskomfort.

Arbeiten im offline Modus

Der Betrieb mit tMap ist sowohl online als auch offline ohne Internetverbindung möglich. Für den offline Modus kann jeder beliebige Kartenausschnitt vorab auf dem Gerät gespeichert werden. Als besonderes Feature erlaubt tMap dem Anwender, über den tCloud Service auf vektorielle OpenStreetMap Daten zuzugreifen und diese herunter zu laden. Als Vektorlayer eingebunden, können die Daten beliebig bearbeitet, gefiltert oder dargestellt werden.

Auskunft und Bearbeiten

Die Arbeiten im Gelände, insbesondere das Auffinden von Objekten, wird durch effiziente und einfach zu bedienende Funktionen unterstützt:

  • Antippen einer Position in der Karte
  • Positionsbestimmung am Standort mittels GPS
  • Positionsbestimmung am Standort mit Hilfe eines Laser-Messgeräts

Die gefundenen Objekte werden als Grafik angezeigt. Weitere Informationen können als Attribute dem Objekt über entsprechende Eingabemasken mitgegeben, bzw. vor Ort editiert werden:
Die Eingabemasken lassen sich einfach anlegen und modifizieren. Neben numerischen und Textdatentypen stehen Multimediadateien, also Photos, Videos und Sprachaufzeichnungen zur Verfügung.
Zur standardisierten und vereinfachten Belegung der Felder, erlaubt tMap die Definition eigener Wörterbücher und Auswahllisten.
tMap unterstützt alle gängigen Koordinatensysteme und garantiert präzise Feldmessungen. Jede Messung enthält neben den Attributen auch immer Informationen zu Flächengröße und Umfang eines Objektes.

Export und Kommunikation

Über die Export-Schnittstelle werden Messergebnisse an andere mobile Geräte, den eigenen Arbeitsplatz oder einen zentralen Server übergeben. Hierzu werden ganze Layer als Shape ausgespielt. Für die Übertragung der Daten stehen verschiedene Wege zur Verfügung:

  • Datenträger (z.B. SD Karte)
  • Wi-Fi Direct
  • DropBox oder GoogleDrive
  • Email

Der qualifizierte Benutzer hat natürlich auch direkten Zugriff auf die Daten des Android Gerätes, im einfachsten Fall z.B. über ein USB Kabel.

Navigieren im Gelände

Die Funktion ‚Gehe dorthin‘, erleichtert das Arbeiten im Gelände erheblich. Hierzu werden ein oder mehrere Zielpunkte in der Karte gesetzt. Die Richtung vom Standort zum Ziel wird durch einen Pfeil angezeigt.
Für die Eingabe eines solchen Zielpunktes stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Antippen eines Punktes in der Karte
  • Eingeben von Koordinaten
  • Selektieren eines Objektes aus einem Layer

Seine eigene Position auf der Karte findet der Anwender über die GPS-Funktion „Lokalisieren“.

Teilen von Messungen und Projekten

Eine der Stärken von tMap ist das Arbeiten im Team. So ist es möglich, die auf einem Gerät gemachten Messungen, Einstellungen und Hintergrundkarten den Teammitgliedern zu senden, sie zu synchronisieren und alle Messergebnisse an einer Stelle zusammenzutragen.
Hierzu werden Messungen oder Projekte nach Beendigung der Arbeiten mit den genannten technischen Möglichkeiten an ein ein anderes Gerät übertragen.
Im Übrigen ist es möglich, mit tMap eine beliebige Anzahl von Projekten auf dem Gerät zu verwalten. Dies garantiert eine übersichtliche Organisation der Daten und ein leichtes Wiederauffinden früherer Messungen.

GPS und DPGS

Das Programm unterstützt eine Vielzahl von GPS Empfängern

  • Den internen GPS Empfänger des mobilen Gerätes – auch im NMEA Modus.
  • Externe GPS Empfänger via Bluetooth – NTRIP Client Mode wird unterstützt um die Positions-Genauigkeit zu verbessern

Comments are closed.